Überall im Gelände findet man die aus Mexiko stammende Schwanenhals-Agave, die Agave attenuata, mit ihren breiten, fleischigen Blättern, die keine Stacheln haben. Die Blätter können bis zu 60 cm lang werden und dienen der Pflanze als Wasserreservoir.

Die Blätter setzen sich wie eine Rosette zusammen, aus deren Mitte nach mehreren Jahren eine einzige, riesige Blüte entsteht , die 2 m nach oben wächst und dann durch die Schwerkraft wieder nach unten gezogen wird und insgesamt bis zu 4 Meter lang werden kann.



Es sitzen Hunderte von kleinen Blüten an dem langen Blütentrieb, die von Insekten befruchtet werden und dann als Samen abfallen und für neue Jungpflanzen sorgen.







Nach der Blüte stirbt die Mutterpflanze ab, aber in der Zwischenzeit haben sich vom Hauptstamm aus jede Menge Ableger gebildet.