Den Sommer bannen

in einen letzten
Augenblick
der Wärme
ihn schmecken
wie Glück
ihn speichern
unter der Haut
als Vorrat
gegen Fröste

Annemarie Schnitt



Die Freude
und das Lächeln
sind der Sommer
des Lebens


Jean Paul



Glück festhalten

dem Glück nicht nachjagen
auf der Überholspur
der Superlative

das Glück festhalten
am Wegrand
im feurigen Mohn

Annemarie Schnitt




 

Roter Mohn

Brennpunkt
roter Mohn
Feuer der Felder
querfeldein eintauchen
in den Taumel
des Sommers

Annemarie Schnitt



"Leben ist nicht genug!",
sagte der Schmetterling.

"Sonnenschein, Freiheit
und eine kleine Blume
muss man auch haben"

Hans Christian Andersen



 

 

 

Erinnerung

unsere Traumtage
versponnen voll Lachen voll Leben
unsere Traumtage
heute eingefangen
in ein Goldnetz
glücklicher Erinnerung

A.Schnitt





Diesen Sommertag

trage ich in mir
ein Stück Paradies
aus Himmels Ferne
Licht und Wärme
festzuhalten
für frostige Zeiten.

Annemarie Schnitt



 



Zugfahrt

durch goldgelben Raps
wer fragt nach dem Ziel
dem verblaßten
mitten im Gelb

Annemarie Schnitt









Unsichtbar

zwischen Himmel und Erde
ein Netz gespannt
das dich auffängt
bei den Sprüngen voran

Annemarie Schnitt



Die Tür zum Garten

zu öffnen bringt Glück
du verlierst dich
in die Rückseite des Lebens
wo der Duft des Flieders
der Zauber der Rose
das Dunkel der Büsche
dich entführt in Gefilde
hinter dem Tag
dich zu sammeln zum Sein

A. Schnitt




Stille

Nur ein Windhauch
Leise knarzt die alte Eiche
ihr Lied dazu
Sanft streichen Wellen
über das Korn
Eine Lerche
nimmt die Melodie
des Windes auf
und trägt sie
mit sich fort
Stille
Für einen
kurzen Augenblick
verharrt die Welt
im Schweigen

Otto Lenk






traum

manchmal
landet ein traum
auf unserer
offenen hand

verwandelt sich
in eine seifenblase

um mit einem letzten
einmalig schönen
farbenspiel

zu zerplatzen.

 



(c) Engelbert Schinkel




Weitere meiner Sommerstimmungen unter:

Sonne, Sommer, Sonnenblumen...